Pfarre St. Pantaleon                                                                          Pfarre Erla

    ein herzliches " Grüß Gott " auf unserer Homepage                                          


 

Unterlage für Ostern Zuhause
unterlage-osternzuhause_31-03-2020.pdf (1.28MB)
Unterlage für Ostern Zuhause
unterlage-osternzuhause_31-03-2020.pdf (1.28MB)




Osterbrief des Pfarrverband

Osterbrief zum lesen... hier klicken


PALMSONNTAG

Palmsonntagsimpuls 2020 – Diakon Manuel 

Bibelstelle: 
Als sich Jesus mit seinen Begleitern Jerusalem näherte und nach Betfage am Ölberg kam, schickte er zwei Jünger voraus und sagte zu ihnen: Geht in das Dorf, das vor euch liegt; dort werdet ihr eine Eselin angebunden finden und ein Fohlen bei ihr. Bindet sie los, und bringt sie zu mir! Und wenn euch jemand zur Rede stellt, dann sagt: Der Herr braucht sie, er lässt sie aber bald zurückbringen. Das ist geschehen, damit sich erfüllte, was durch den Propheten gesagt worden ist: Sagt der Tochter Zion: Siehe, dein König kommt zu dir. Er ist friedfertig, und er reitet auf einer Eselin und auf einem Fohlen, dem Jungen eines Lasttiers. Die Jünger gingen und taten, was Jesus ihnen aufgetragen hatte. Sie brachten die Eselin und das Fohlen, legten ihre Kleider auf sie, und er setzte sich darauf. Viele Menschen breiteten ihre Kleider auf der Straße aus, andere schnitten Zweige von den Bäumen und streuten sie auf den Weg. Die Leute aber, die vor ihm hergingen und die ihm folgten, riefen: Hosanna dem Sohn Davids! Gesegnet sei er, der kommt im Namen des Herrn. Hosanna in der Höhe! Als er in Jerusalem einzog, geriet die ganze Stadt in Aufregung, und man fragte: Wer ist das? Die Leute sagten: Das ist der Prophet Jesus von Nazaret in Galiläa.
(Mt 21,1-11)

Kurzgedanken: 
Liebe Schwestern und Brüder im Pfarrverband! Liebe Familien, Kinder und Jugendliche! Liebe „Web-Surfer“ in diesen Tagen!

„Du bist ein Esel!“, diesen Satz kenne ich aus meinem Leben, in meiner Tischler-Lehrzeit „durfte“ ich ihn ab und zu hören. Und ich war gekränkt! Wer nicht? Dass der Esel, das Tier, also auch ICH „als Esel“, für Jesus ganz wichtig bin, höre ich aus dem Palmsonntags-Evangelium heraus! Die Jünger Jesu sollen den Esel mitnehmen mit der Begründung: Der Herr braucht sie (ihn)! Lies diesen Satz bitte ganz persönlich auf dich bezogen: Der Herr braucht mich! Ja, Jesus braucht DICH, wir, du und ich, sind sein „Transportmittel“. Jesus braucht uns nicht nur in diesen Kar- und Ostertagen mit dem aktuellen „Corona-Schatten“, er will zu jederzeit unsere Liebe „gebrauchen“ um andere zu berühren! Zurzeit braucht er uns mit Ausnahme der „Systemerhalter“ Zuhause, in unseren vier Wänden, in unseren Wohnungen um andere zu schützen. Und genau dorthin, zu dir, mit dir, durch dich, möchte Jesus in den kommenden Tagen einziehen. Das Stadttor Jerusalems ist heute und in den kommenden heiligen Tagen DEIN HERZ, DEINE SEELE, DEINE WOHNUNG, DEINE FAMILIE! „Haus-Kirche“ verbindet uns in diesen Zeiten stark mit den Christinnen und Christen in den Urgemeinden! Fühlen wir uns im Gebet und in der häuslichen Feier der Karwoche, als großer Pfarrverband verbunden! Beten wir füreinander! Danke! Viel Segen! 

Gebet: 
Lass mich dein Esel sein Jesus Christus.
Lass mich einer sein, der dich zu den Menschen trägt.
Herr Jesus Christus, du bist zu uns auf die Erde gekommen - auf einem Esel. Du willst nicht über die Menschen herrschen, sondern hast uns allen gedient. Du bist unser Sündenbock und Lastesel geworden; du hast alles auf dich genommen am Kreuz.
Nun sind wir entlastet. Dafür danken wir dir. Aber nun wollen wir Lasten tragen von Menschen, die belastet sind. Wir wollen ganz in deiner Nähe sein. Lass uns deine Lastesel sein, Christus, 
auf denen Du zu den Menschen kommst.
(Nach Dom Helder Camara)

Für Kinder:
Die Kinder lade ich ein das Bild vom Palm-Esel anzumalen und an einem besonderen Ort in der Wohnung, eventuell im „Herrgottswinkel“ aufzuhängen, aufzustellen! Viel Freude! 

 


5. FASTENSONNTAG

Gedanken von Pfarrer i.R. Johann Zarl


Ostern dahoam feiern

Infofolder: Feiertexte und Anregungen

von Diakon Manuel

Dieser Text ist ab Sonntag 29.03.2020 auch in der Kirche aufgelegt.


Feiern in der Gemeinschaft zu Hause


Kirche kommt ins Haus ... hier eine Übersicht


MARIA VERKÜNDIGUNG 25.03.2020

Morgen feiert die Kirche einen Festtag „Maria Verkündigung“ 

 Dr. Isaak hat dazu ein paar Gedanken verfasst; 



Falls Ihr die neuesten Entwicklungen noch nicht erfahren habt, hier unten stehend die Links: -Bitte auch in den Pfarren (PGR, PKR, soweit ) per Mail weiterleiten, bitte auf die Homepage stellen, die weiteren Fragen die sich daraus ergeben, brauchen nicht mehr diese Woche erörtert werden…

 
https://www.kathpress.at/goto/meldung/1867634/cov-krise-bischofskonferenz-bekraeftigt-und-konkretisiert-massnahmen

 

https://presse.dsp.at/einrichtungen/kommunikation/artikel/2020/lichter-der-hoffnung-leuchten-ganz-oesterreich


4. FASTENSONNTAG

 

 „Es kommt die Nacht, in der niemand mehr etwas tun kann.“ (Joh 9,4)

 

In dem Wort, das Jesus sagt, klingt schon das Ende seines irdischen Lebens an, die Zeit seines Leidens und Todes. Ebenso sind wir aber auch in dem Wort „Nacht“, auch andere „Dunkelheiten“ angesprochen, durch die unser irdisches Leben begrenzt ist.

Von dieser Begrenztheit spüren wir zur Zeit sehr viel in unserer Welt, -in der kleinen und in der großen Welt, die sich in einem Ausnahmezustand befindet.

Die Worte der heiligen Schrift vom 4. Fastensonntag enthalten Nahrung,

die uns stärken kann in dieser herausfordernden Zeit:

Im Antwortpsalm zur heutigen Liturgie heißt es im Ps 23:

„Der Herr ist mein Hirte, nichts wird mir fehlen (V1) und „du bist bei mir“ (V 4)

und der Lesung aus dem Epheserbrief (5,8) heißt es:

„jetzt aber seid ihr Licht im Herrn. Lebt als Kinder des Lichts!“

Ja, das ist doch ein starke Zusage und auch Auftrag für unser Heute!

 

Im Gebet verbunden,

Pfarrer Herbert Reisinger 

 


„Eine Aufnahme aus dem Meditationsraum im Kirchturm in der Pfarre Langenhart.

Dort feiern Dr. Isaak und Pfr. Herbert Reisinger täglich die hl. Messe.

Der 4. Fastensonntag trägt auch den Namen „Laetare“, nach dem lateinischen Eröffnungsvers zur hl. Messe:

„Freue dich Jerusalem“ – Eine Freude, die sich vielleicht schon einstellt, wenn man den Pfarrer im rosa Messgewand sieht, -die Farbe Rosa ist nämlich die liturgische Farbe am 4. Fastensonntag.


Hinweis auf Eucharistische Anbetung

 

Mittwoch, 18. März 2020

„An den kommenden Freitagen wird jeweils von 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr eucharistische Anbetung in Langenhart sein, aufgrund der Verordnungen ist eine Teilnahme von Gläubigen vor Ort nicht möglich: Das Wort im „Gebet verbunden“ bekommt jetzt eine besondere Aktualität, denn wir können uns in dieser angegebenen  Zeit auf geistige Weise besonders verbinden. Dr. Isaak und ich werden in der Anbetung alle Pfarrmitglieder im Gebet mit einschließen."

Pfr. Herbert Reisinger

Predigt vom Sonntag 15.03.2020

 

Dienstag, 17. März 2020

von Dr. Isaak

 






Hilfreiche Links und Tipps

 

Dienstag, 17. März 2020

In dieser für uns alle sehr herausfordernden Zeit, sollen sie wissen, dass zwar keine öffentliche Gottesdienste gefeiert werden,  das Gebet freilich nicht aufhört: die Messfeiern aber weiter stattfinden, wenn auch ohne Volk. Ich möchte Ihnen auf diesem Weg auch ein paar Anregungen für das Gebet Zuhause weitergeben und wünsche Ihnen allen Gottes Segen, im Gebet verbunden. 

Ihr Pfarrer Herbert Reisinger



!!! WICHTIGER HINWEIS !!!!

 



 

  

Seelsorge über Medien
Gottesdienste_Medien.pdf (207.75KB)
Seelsorge über Medien
Gottesdienste_Medien.pdf (207.75KB)

 


 


!!! WICHTIGER HINWEIS !!!!


 


Grüß Gott!


Endlich ist es da!
- Ein Ausruf wenn ein lang erwartetes Kind geboren wird!

Endlich ist sie da! - das gilt auch für die gemeinsame Pfarr-Homepage der Pfarren St. Pantaleon und Erla.

 

 

 Sie soll Ihnen ermöglichen gewünschte Informationen rasch zu bekommen, virtuell in unsere Pfarre hinein zu schnuppern und neugierig werden auf die konkreten Begegnungen mit den Menschen in der Pfarre.


In diesem Sinne hoffe ich, dass Sie finden, was Sie auf unserer Homepage suchen und freue mich Ihnen persönlich zu begegnen.

Ihr,

Pfarrer Herbert Reisinger

 

Eine Sache, die uns wieder Veränderung bringt. 

Eine Mitteilung von der Diözese:

 

Die Pfarren St. Valentin, Langenhart, Erla, St. Pantaleon und Ernsthofen werden ab 1.September 2019 – nach Absprache und im Einvernehmen mit den jeweiligen PGR-Obm. Stellvertretern einen Pfarrverband ad experimentum einmal für ein Jahr bilden.

Die Leitung des Pfarrverbandes übernimmt - nach einem Gespräch mit GV Mag. Eduard Gruber und nachdem er auch zugesagt hat, Mag. Herbert Reisinger, Moderator in Langenhart.

Seitens der Diözese ist eine priesterliche Unterstützung zugesichert worden. Wer das sein wird, ist noch nicht fixiert und wird, sobald es feststeht, bekannt gegeben.

 

CSI-Vorstellung in Erla

Am Sonntag den 16.02.2020 stellte Hr. Hermann Leimer ind er Pfarrkirche Erla das Projekt CSI vor.

CSI setzt sich ein für weltweit verfolgte Christen daher auch die Bitte an die Pfarre Erla sich an dieser Aktion zu beteiligen und Unterschriften der Solidarität zu sammeln, diese Listen mit den Unterschriften werden an die Regierungen der betroffenen Länder gesendet um dort Zeichen zu setzen.

Unterschreiben kann man jederzeit beim Kirchenportal in Erla. 

  • IMG_20200216_110129
    IMG_20200216_110129
  • IMG_20200216_105246
    IMG_20200216_105246

 

Bericht : Herbert Weilguny,  Fotos: Sr. Rosa Wieser

 

Blasiussegen in Erla


  • IMG_20200202_110329
    IMG_20200202_110329
  • IMG_20200202_105736
    IMG_20200202_105736

 

Fotos: Sr. Rosa Wieser

 

  

Informationen aus Erla

Neue Gruppe für die Gestaltung der Begräbnisliturgie in Erla

Gesucht wurden (und werden weiterhin) Personen, die sich vorstellen können, unterschiedliche Aufgaben rund um die Organisation und Gestaltung von Begräbnissen zu übernehmen. Es soll eine breitere Basis geschaffen werden, um Einzelne zu entlasten und somit auch dafür zu sorgen, dass Begräbnisse weiterhin so würdig gefeiert werden können.

Im Oktober fand bereits ein erstes Treffen statt. Herzlichen Dank für die Gestaltung des Erstimpulses, die Bereitstellung der Unterlagen, die Erfahrungsberichte, den kostbaren Austausch und die gegenseitige Ermutigung.

DANKE an alle, die weiterhin für die Gestaltung der Begräbnisliturgie zur Verfügung stehen. DANKE an alle, die bereit sind, in diese wichtige Aufgabe hineinzuwachsen.

Adventmarkt in Erla

Am 30. November 2019 fand in Erla traditionellerweise das Adventkonzert des Musikvereins mit Adventkranzweihe und anschließendem Adventmarkt im Kreuzgang statt. Adventkränze, Keksteller, Punsch, Leberkässemmerl und Kuchenbuffet … ein großes „Dankeschön“ an alle fleißigen Hände, die gebunden, verziert, gebacken, ausgeschenkt und mit angepackt haben.

Besonders freuen wir uns, dass mit dem Verkauf der Adventkränze die Caritas Blindenwerkstätte Elisinn-St. Elisabeth in Linz unterstützt werden konnte, in der die wunderschönen Adventkranzkerzen gefertigt wurden.

Herzlichen Dank auch all jenen, die rund um Weihnachten in der Pfarre mitgewirkt haben: Kirchenputz, Christbäume aufstellen und schmücken, musikalische Gestaltung, Blumenschmuck, Kripperl aufstellen, Turmblasen und viele weitere kleine und große Tätigkeiten sind jedes Jahr wieder ausschlaggebend dafür, dass wir Weihnachten besinnlich und würdig in unserer Kirche feiern können. DANKE.

Schulen der Marienschwestern – Schüler zeigen soziales Engagement

Schüler und Schülerinnen mit Sr. Maria Angela von den Schulen der Marienschwestern machen wieder mit bei der Ö3 Wundertüten-Schul-Challenge.

Bei diesem gemeinsam mit dem Österreichischen Jugendrotkreuz und der youngCaritas initiierten Projekt, werden Schulen in ganz Österreich dazu eingeladen, gemeinsam etwas zu verändern und nachhaltig zu helfen. Das Ziel ist bis zum 30. Jänner 2020 möglichst viele nicht mehr benutzte Handys einzusammeln, damit diese dann umweltfreundlich, nachhaltig und ressourcenschonend verwertet werden können. Der Erlös der Verwertung der gesammelten Handys wird dann zu einem Auffangnetz für Familien in Österreich, die in den verschiedensten schwierigen Lebenslagen schnell Unterstützung brauchen.

Zu Redaktionsschluss dieses Pfarrbriefs hatten die Schüler und Schülerinnen bereits knapp 300 alte Handys gesammelt und waren auf dem hervorragenden (vorläufigen) 5. Platz aller teilnehmenden Schulen in ganz Österreich zu finden. Wir gratulieren zu diesem großartigen Engagement!

Wer die Schüler und Schülerinnen und somit dieses Projekt unterstützen möchte kann gerne auch nach dem 30. Jänner nicht mehr benützte Handys in der Schule abgeben. Diese werden dann bereits für die Schul-Challenge im kommenden Jahr gesammelt.

 

  

Neue Kommunionhelferin und Erweiterung bestehender Kommunionhelfer

 



Als neue Kommunionhelferin in der Pfarre Pantaleon begrüßen wir Fr. Sandra Watzlinger,
sie hat beide Kurse absolviert.
Weiters haben auch Fr. Claudia Katzenschläger und Hr. Herbert Weilguny den Kurs 2 besucht.
Am 12.01.2020 überreichte Hr. Pafrrer Reisinger die Dekrete von Bischöfl. Ordinariat.
Alle 3 dürfen nun auch in Abwesenheit eines Priesters bei Wortgottesfeiern und außerhalb der
Kirche bei der Krankenkommunion den Leib des Herrn austeilen.

Bericht : Herbert Weilguny,  Foto: Sr. Rosa Wieser

 

Sternsingen 2020

 

Neue Ministranten in unseren Pfarren

St. Pantaleon

Ministrantenaufnahme Pantaleon

 


Erla

Ministrantenaufnahme Erla

 


 


Weihnachten in St. Pantaleon 2019

 

Weihnachten in St. Pantaleon wurde mit der Kindermette am  hl. Abend  und einem Krippenspiel gefeiert. Hr. Pfarrer Reisinger zelebrierte die Messe und verehrte die Krippe. 







 

Ein herzliches "Vergelt´s Gott" an Fam. Hasenöhrl für die Spende der Christbäume sowie Fam. Weindl und dem Bildungswerkteam für sie Spende des Blumenschmuckes zu Weihnachten.



 












Bericht und Fotos: Herbert Weilguny

weitere Fotos hier....

 


Firmung 2020 - Anmeldeformular 

downloaden - ausfüllen 

Firmung 2020
Anmeldeformular
anmeldung-firmung.pdf (494.63KB)
Firmung 2020
Anmeldeformular
anmeldung-firmung.pdf (494.63KB)

 


Kirchenführungen in Erla

 

Sie wollen unsere Kirche besichtigen und in die Zeit des Erla Kloster zurückreisen dann können Sie mit unseren Kirchenführern Kontakt aufnehmen: 


Wolfgang Divinzenz   

Tel. 0660 7480699

Herbert Falkensteiner 

Tel.  0664 4589305

                                                                                Foto: Herbert Weilguny

 

Neuer Vespermantel für die Pfarre

Dank großzügiger Spender in der Pfarre St. Pantaleon konnte ein neuer Vespermantel angeschafft werden. Unsere Priester tragen diesen Mantel bei den Begräbnissen am Weg zum Friedhof. Gemacht wurde der neue Mantel bei den Marienschwestern von Karmel in Linz.

  • Vespermantel_2
    Vespermantel_2
  • Vespermantel_1
    Vespermantel_1

 


 Text und Fotos: Herbert Weilguny



Osterkerzenspende für Pfarre         St. Pantaleon

 

 






Die Pfarre bedankt sich mit einem großen Vergelt’s Gott bei einigen Personen aus St. Pantaleon für die Spende der Kerze für das Osterfest 2019.

Die Kerze wurde von Fr. Marianne Kamerhuber gestaltet.



 


 

Fußwallfahrt nach St. Florian 

Achtung Terminänderung auf 11.05.2019

 

 





Ankündigung für die Fußwallfahrt nach St. Florian 2019

Am Samstag den 11.05.2019, nicht wie im Pfarrbrief am 04.05.2019 findet unser jährliche Fußwallfahrt statt, um 04:45 Uhr wird vom Dorfplatz 
St. Pantaleon gestartet.

Um 09:00 Uhr feiert der Stiftspfarrer i.R. Rupert Baumgartner in der Marienkapelle mit uns die Wallfahrermesse.

 



Jahrzehnte lange Tradition hat nun ein Ende!

Unsere Glocken läuten zu anderer Zeit !

Eine langjährige Diskussion über das Läuten der Glocken um 
fünf Uhr morgens hat nun ein Ende gefunden. 

Auf Wunsch einer Mehrheit im Pfarrgemeinderat kam es zu der Entscheidung die Zeit des Angelusläutens am Morgen auf 
sieben Uhr zu ändern, ebenso schweigt das Schlagwerk in den Nachtstunden von 22:00 - 06:00 Uhr.

Die Umstellung wurde am Montag den 14. Jänner 2019 durch den Kundendienst der Fa. Perner aus Schärding durchgeführt.

Die Glocken unserer Kirche zum anhören! - folge dem Link  

https://www.youtube.com/watch?v=6qSQ48DFaj4

 

Jahrzehnte im Dienste der Pfarre !

Alles Gute zum Geburtstag Fr. Cäcilia Auer

 

 

Ab 1941 als Sopranstimme im Kirchenchor, danach an der Orgel bis Hr. Geiblinger übernahm, nach seinem Tod wieder zurück an die Orgel und bis 2010 auch immer noch beim Kirchenchor tätig.

Hr. Pfarrer Reisinger bedankte sich nach dem Gottesdienst am 16.12.2018 und gratulierte zum 90er recht herzlich.

Wir als Pfarrgemeinde sagen ebenfalls Danke und alles Gute, weiterhin vor allem Gesundheit. 

 


 

Liebe Kinder!

Damit das Warten auf das Christkind nicht zu lang wird, gibt‘s heuer zum ersten Mal eine Baustein – Aktion. Ihr bekommt eine Bastelanleitung und jeden Advent - Sonntag einen Teil einer Geschichte über den Hirten Habakuk und seine Schafe erzählt, am Ende habt ihr dann ein kleine Krippe für Habakuk und seine Schafe gebastelt.

Den ersten Teil hört ihr im Rahmen der Nikolausbegegnung am 6. Dezember um 16:00 in der Kirche in St. Pantaleon und ab dann jeden Sonntag bis Weihnachten. Es wäre schön, wenn ganz viele von euch mitmachen würden und ihr dann die gebastelten Krippen sogar zur Kindermette am 24. Dezember mit nehmt!


P.S.: Ein Bild des gebastelten Hirten Habakuk habe ich im Netz gefunden, vielleicht kann man das dazu stellen, sollte Rechte-mäßig kein Problem darstellen.

https://goo.gl/images/U2z8oa

  

 

Prälat Dr. Ferdinand Staudinger verstorben.

Dr. Staudinger ist in St.Pantaleon kein Unbekannter war er doch des öfteren zu kirchl. Hochfesten und Jubiläen unseres Hr. Pfarrer Brandstetter immer wieder zu Gast.

Ruhe in Frieden


 


Pfarrwallfahrt nach Stift Admont

 

 

56 Pilger machten sich am Morgen des 22. September auf in die Steiermark nach Admont.

Dort angekommen hielt unser Pfarrer Herbert Reisinger in der Stiftskirche die Wallfahrermesse.

Nach dem Mittagessen im Stiftskeller konnten wir in den Museen des Stiftes die verschiedensten Ausstellungen besuchen, am Ende gab es noch eine Führung in die beeindruckende Stiftsbibliothek mit tollen Erklärungen unserer Führerin.

Nach dem Besuch in Admont ging die Fahrt nun an den Steilen Felsen des Gesäuses vorbei nach Gaming wo wir in der Kirche der Kartause eine Andacht für den Frieden der Welt hielten.

Nach dem Abendessen kehrten wir so ca. um 21 Uhr nach Hause zurück.

Danke an Monika Gundendorfer und Ihr Team für die perfekte Organisation und den reibungslosen Ablauf.

 


 

Gottesdienst mit 8 Jubelpaare in der Pfarrkirche Erla 

 


In einem feierlichen Gottesdienst sagen acht Ehepaare Danke

Bauer Renate und Franz, Schwediauer Ursula und Hubert für 45 Jahre

Lehenbauer Elfriede und Hans für 40 Jahre

Lettner Eleonore und Karl für 35 Jahre

Schnetzinger Helene und Josef für 30 Jahre 

Auinger Andrea und Fritz, Riedl Barbara und Wolfgang, Ulrike und Erwin Grill für 25 Jahre  

 

 

Patrozinium in St. Pantaleon


 











Ehrung für langjährige Dienste in der Pfarre mit dem Ehrenzeichen vom Hl. Hippolyt in Silber für Fr. Aloisia Wallner.



Frühschoppen im Pfarrgarten

Bei herrlichem Wetter und toller Stimmung mit Klängen vom Musikverein St. Pantaleon besuchten jede Menge Gäste den Pfarrgarten. Für das leibliche Wohl war mit knusprigen Henderln, Schnitzel, Bratwürsten und kühlen Getränken bestens gesorgt. Auch an der Kaffeebar war immer einiges los - somit wurde der Hl. Pantaleon bis in den frühen Abend gefeiert. 

Seitens der Pfarre möchten wir uns beim Musikverein für die wirklich tolle Zusammenarbeit bedanken, sowohl beim Aufbau am Samstag sowie bei Zusammenräumen am Sonntag wussten alle was zu tun ist.

Ein herzliches " Vergelt´s Gott" dafür

 

Langjähriger Mesner verstorben 

 

In aufrichtiger Dankbarkeit für jahrzehntelangen Mesnerdienst,

langjähriger Obmannschaft der KMB und Mitgliedschaft des PGR

verabschiedet sich die Pfarrgemeinde von

Hr. Alois Alkin,
der am Mittwoch den 11.04.2018 
heimgegangen ist.

 

Fußwallfahrt nach St. Florian

 

 

Ankündigung für die Fußwallfahrt nach St. Florian 2018

Am Samstag den 05.05.2018 findet unser jährliche Fußwallfahrt statt, um 04:45 Uhr wird vom Dorfplatz 
St. Pantaleon gestartet.

Um 09:00 Uhr feiert der Stiftspfarrer i.R. Rupert Baumgartner in der Marienkapelle mit uns die Wallfahrermesse.

 

Pfarrer Kons.

Franz Brandstetter in sein neues Zuhause übersiedelt.

Über vier Jahrzehnte seines Lebens hat Pfarrer Brandstetter in St. Pantaleon-Erla verbracht. Nun ist diese Ära endgültig zu Ende gegangen. Er ist Mitte Februar in sein neues Zuhause in Ruprechtshofen bei St. Leonhard am Forst übersiedelt. Die Pfarrbevölkerung wünscht ihm für seinen Lebensabend alles Gute.

 

 

Osterkerzenspende für Pfarre St. Pantaleon

 

Die Pfarre bedankt sich mit einem großen Vergelt’s Gott bei einer Familie aus St. Pantaleon für die Spende der Kerze für das kommende Osterfest.


11587